Sie sind hier

Der erste Schritt zur Botschafterschule des Europäischen Parlaments

Am Montag, den 3. April 2017, fand in Wien das Einführungsseminar zur Eröffnung einer Botschafterschule des Europäischen Parlaments statt. Neben 34 anderen Schulen aus ganz Österreich (15 Polytechnische Schulen, 1 HAK und 18 Berufsschulen) konnte ich unsere Schule im Haus der Europäischen Union, schräg gegenüber der Börse, vertreten.

Wir diskutierten zu Beginn mit drei Europaabgeordneten, nämlich mit Frau Angelika Mlinar, Herrn Othmar Karas und Herrn Heinz Becker, über verschiedenste Themen zur Europäischen Union.

Anschließend wurde das Projekt „Botschafterschule des Europäischen Parlaments“ von Frau Andrea Rukschcio-Wilhelm und zwei Mitarbeiterinnen der Plattform für Politische Bildung „Zentrum  polis“ vorgestellt.

Ziel des Vorhabens ist, einen Schulstandort aufzubauen, der sich den Ideen der Europäischen Union verschreibt, und Schüler dazu ermutigt, im europäischen demokratischen Prozess mitzumachen, zB durch die Teilnahme an Wahlen oder im grenzüberschreitenden Austausch im Rahmen der Ausbildung. Dazu sollten wir als Schule verschiedenste Projekte zum Thema Europa präsentieren.

Ein Vertiefungsseminar am 22. Juni folgt und ich bin schon gespannt, ob es uns gelingen wird, das Vorhaben Botschafterschule des Europäischen Parlaments zu erreichen und an der feierlichen Verleihung dieses Diploms teilnehmen zu dürfen. (BM)

 

 

 

 

Fotoquelle: 
(C) European Parliament / ARW (2017)
 Botschafterschule des Europäischen Parlaments