Sie sind hier

Die Mechatronik stellt sich vor

Unter Mechatronik versteht man vernetztes Basiswissen aus den Bereichen Maschinenbau, Mechanik, Elektrotechnik, Elektronik und Informatik.

Mechatroniker/-innen können also als "Technik-Allrounder" bezeichnet werden, die über ein fundiertes technisches Wissen verfügen müssen.

Sie werden in den verschiedensten Branchen eingesetzt, z. B. in Bereichen wie Lebensmitteltechnik, Chemie, Holz, Bekleidung, Umwelttechnik, Energie, Gebäudetechnik, Automatisierung, Prozesssteuerung, Medizin uvm. - einfach überall dort, wo komplexe Maschinen, Anlagen und Geräte im Einsatz sind bzw. gefertigt werden.

Wenn DU …

… neugierig bist, wie Motoren und Maschinen arbeiten,

… gerne Geräte zerlegst und wieder zusammenbaust,

… gerne mit Werkzeugen arbeitest,

… wissen willst, wie Computer funktionieren,

… mehr über Strom erfahren willst, (außer, dass er aus der Steckdose kommt),

… dich also für Technik interessierst,

… dann bist DU richtig im Beruf Mechatroniker/-in!

WIR…
… begleiten dich vom Beginn deiner Lehrzeit bis zur Lehrabschlussprüfung,
… vermitteln dir Fachwissen in Theorie und Praxis in allen technischen Bereichen (Maschinenbau, Elektrotechnik, Elektronik
     und Informatik) und auch Allgemeinbildung,
… erarbeiten mit dir Lösungen für komplexe Problemstellungen aus deinem Arbeitsumfeld und erweitern so dein vernetztes Denken,
… vermitteln dir Kenntnisse, um Herausforderungen, vor die dich dein zukünftiges Berufsleben stellt, zu meistern.

 

Mechatronik

Quelle: TFBS Kufstein Rotholz