Sie sind hier

Informationsveranstaltung Milchtechnologie

Am 8. März 2017 trafen Firmenvertreter, Lehrer und Lehrlinge der Milchtechnologie in der TFBS Kufstein zusammen. Am Anfang der Veranstaltung gab es eine Führung durch das Schulgebäude, sodass man sich einen Blick in die Welt der Mechatronik verschaffen konnte. Die Lehrberechtigten erhielten einen vielseitigen Einblick in die Mechatroniklabors, wobei die Konstruktion und Fräsung von Bauteilen durch CNC-Fräsen vorgeführt wurden. Highlight dieser Führung war ein tanzender Roboter.

Anschließend wurde der neue Lehrplan für den Lehrberuf Milchtechnologie, der mit dem nächsten Lehrjahr beginnt, vorgestellt. Vor allem das im dritten Lehrjahr stattfindende Projektpraktikum wird als zukunftsträchtige kompetenzübergreifende neue Unterrichtsmöglichkeit gesehen. Die zu bearbeitenden Projekte werden idealeweise in Abstimmung zwischen Lehrbetrieb, Lehrlingen und Berufsschule im zweiten Lehrjahr bereits fixiert. Hier können Lehrbetriebe für ihre Lehrlinge noch einmal besonders notwendige Fertigkeiten und Fähigkeiten sozusagen in Lehrauftrag geben. Dadurch wird die Wissenssicherung, vor allem in speziellen Fachgebieten, deutlich gefördert.

Fortgesetzt wurde mit der Vorstellung des geplanten Neubaus der HBLFA Tirol (früher BAM Rotholz) durch Dr. Klaus Dillinger. Am Ende der Veranstaltung präsentierten die Milchtechnologinnen und Milchtechnologen der Klasse 3f aus Rotholz ihren selbst entwickelten Käse für das ausgeschriebene Projekt „genial Regional“ von der Agrarmarketing Tirol.

Zum Ausklang wurde bei gemütlichem Beisammensein dieser Käse gemeinsam mit anderen Delikatessen verkostet.

Im Bild von links das Präsentationsteam für unseren Projektkäse der 3f Klasse: Stefan Trivic – Pinzgau Milch/Simon Brugger – HBLFA Tirol/Antonia Roither – Gebrüder Woerle/Andreas Wetscher – Heumilchsennerei Zillertal/Georg Summerer – Sennerei Schnifis.

Fotoquelle: 
TFBS Kufstein-Rotholz
Informationsveranstaltung Milchtechnologie